Jenarad

Bikesharing für Jena

Auswertung August

Im August sind alle vermissten Fahrräder wieder aufgetaucht. Wegen Zeitmangel war aber fast immer ein Fahrrad weniger im Angebot als maximal möglich.

Wir haben 40 Ausleihvorgänge von 14 unterschiedlichen Konten registriert.

Auswertung Juli

Im Juli gab es mehr als 100 Ausleihvorgänge von 26 unterschiedlichen Konten. Dabei vielen einige Fahrräder aus. Ein Fahrrad wird seit dem 17. Juli ganz vermisst und wir vermuten jemand hat zu viel gefallen an dem Fahrrad mit der Nummer 4268 gefunden. Zusätzlich wurde ein Fahrrad beschädigt und bei einem Rad ist das Schloss aktuell verschwunden. 

Hinweise zum Verbleib des Rads auf dem Bild werden von uns gerne entgegengenommen.

Genauigkeit der GPS Tracker

Nach mehreren Monaten Betriebsdauer zeigt sich, dass die verwendeten GPS Tracker  zur Lokalisation der Fahrräder in der Praxis eine zu große Ungenauigkeit besitzen. Dadurch werden die Räder teilweise auf der anderen Straßenseite angezeigt oder auf dem Campus vor der Uni am anderen Ende des Platzes. Wir werden die aktuell genutzten GPS Tracker vorerst in diesem Jahr weiter nutzen und Alternativen testen.

Auswertung Juni

Im Juni gab es die bisher meisten Ausleihvorgänge:

Wir zählten 62 Ausleihen von 20 verschiedenen Nutzern.

Evita, Tier, Bird, Jenarad

Letztes Jahr gab es außer Teilauto keine Möglichkeiten flexibel Verkehrsmittel in Jena auszuleihen. Innerhalb weniger Monate hat sich das Bild verändert und wir können nun zusätzlich mit E-Rollern, E-Scootern und Fahrrädern durch die Stadt düsen. Dahingehend fühlt sich Jena nun mehr nach einer Großstadt an und meinem Eindruck nach werden die neuen Möglichkeiten der Fortbewegung in Jena gut angenommen.

Jedoch könnten diese Systeme noch anwenderfreundlicher sein. Für jedes System wird eine eigene App benötigt und es fehlt ein integriertes Verkehrskonzept für die genannten Anbieter. Die Firmen sind frei bei den Standorten für das Abstellen der Verkehrsmittel und müssen keine Schnittstellen für Drittsysteme anbieten.